Projekt: Bezirksweit einheitliche Contact-Tracing-Lösung für das Außerfern

Auf Grund einer Verfügung des Landes Tirol sind alle Betriebe, in denen im Sitzen Speisen und Getränke eingenommen werden können, verpflichtet, eine Gästeregistrierung für das Contact-Tracing durchzuführen. Dabei müssen Vorname, Nachname, Telefonnummer und Eintrittszeitpunkt festgehalten werden. Dies kann manuell mit Handzetteln oder eben auch auf digitale Weise erfolgen.

Die WKO Reutte hat somit zusammen mit den 4 Tourismusverbänden als auch 37 Gemeinden des Bezirkes beschlossen, eine bezirksweit einheitliche digitale Lösung dafür einzuführen. Da es aber bereits gut 13 Lösungen dafür auf dem Markt gibt und deren technische Möglichkeiten vielfältig sind, wurden wir beauftragt diesen IT-Prozess bei Analyse, Auswahl und der Einführung fachmännisch zu begleiten.


Feratel "MyVisitPass"

Am Ende entschied man sich aus verschiedensten Gründen für die Lösung "MyVisitPass" von Feratel. Diese Lösung steht ab dieser Woche allen Betrieben und Vereinen vollkommen kostenlos zur Verfügung zumal alle Projektbeteiligten hoffen, dass dadurch möglichst viele Betriebe dann einheitlich auf diese Lösung setzen damit es alle Einheimischen als auch Gästen nach dem Lockdown so einheitlich und einfach wie möglich gemacht wird und die Zutrittsdaten nicht in vielen verschiedenen Datenbanken liegen.

Die Lösung ist relativ simpel aufgebaut und basiert auf QR-Codes, die mit dem Smartphone in den Betrieben beim Ein- und Austritt gescannt werden müssen.
Zusätzlich bietet die Lösung noch den Vorteil, dass sie in die Verwaltungsoberfläche des eingesetzten Meldewesensystems eingebettet ist und somit Zimmervermieter und Hotels keine weitere Lösung mehr lernen und verwalten müssen.

In der Zwischenzeit verwendet diese Lösung nicht nur unser Bezirk, sondern auch die Tourismusregionen Serfaus-Fiss-Ladis als auch Stubaital und die gesamten Bundesländer Kärnten und Oberösterreich.

pass.allesausserfern.at

Damit alle Einheimischen, Gäste als auch Betriebe und Vereine genauer bescheid wissen, wie das System funktioniert und eingerichtet werden kann, wurde auch eine kurz und knappe Webseite mit den Abläufen dazu eingerichtet.

Die URL dazu lautet: https://pass.allesausserfern.at


In der Presse

Nachdem die Einführung des System abgeschlossen war, wurde auch die Presse darüber informiert...


Sie haben weitere Fragen dazu? Einfach bei uns melden...

Zurück